SPD beim Huckarder Bürgerfest stark vertreten

Matta von Schibulsky, Comedy-Putzfrau mit deftigem Ruhrpott-Slang, strapazierte am Samstag die Lachmuskeln der Huckarder Bürgerfest-Besucher.
Marco Bülow (MdB) begrüßte am Bastelstand der SPD Iris Enke-Entrich, Ibukunolu Olugbemisola Ajagunna und Susanne Meyer (v.l., sitzend).
Auch die Oma half beim Gespensterbasteln mit.
Mehrere Teams betreuten im Wechel den SPD-Grillstand beim Familienfest.

Leckere Grillwürstchen satt - und dazu eine selbstgemachte Currysauce á la Sansibar: Die Mitglieder der Ortsvereine (OV) aus unserem SPD-Stadtbezirks präsentierten sich zwei Tage lang mit guter Laune auf dem Huckarder Bürgerfest. Auch am teilweise verregneten Samstag gab es Schlangen vor dem Grill, am Sonntag, der traditionell als Familientag gestaltet wird, konnte noch einmal kräftig Umsatz für den guten Zweck gemacht werden. Erstmal servierten die Genossinnen und Genossen auch Veggi-Würstchen, die bei den Besuchern auch gut ankamen.

Ebenfalls zum ersten Mal war die SPD an diesem Tag auch mit einem ganz besonderen Bastelstand vor Ort. Auf Initiative der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin Iris Enke-Entrich (OV Kirchlinde) entstanden mit Unterstützung der Ratsvertreterin Susanne Meyer (OV Mailoh-Deusen) und Ibukunolu Olugbemisola Ajagunna (OV Rahmer Wald) witzige Gespenster-Marionetten. Zahlreichen kleinen Besucherinnen und Besuchern entdeckten am Bastelstand ihre kreative Ader und hatten viel Spaß dabei. Auch die Eltern und Großeltern werkelten eifrig mit. Fast 100 kleine Püppchen entstanden so in Eigenarbeit.

Bastel- und Grillstand

Leider stieß die Ankündigung einiger kleinen Künstlerinnen und Künstler, sich die Stoffmonsterchen anschließend als Gänsehaut-Gruselgeister über ihre Betten hängen zu wollen, nicht bei allen Eltern auf Zustimmung. Zumal, so stellte ein Besucher sarkastisch fest, manche der Figuren doch eine gewisse Ähnlichkeit mit der noch amtierenden Bundeskanzlerin hätten.

Auch der Dortmunder SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow, der jetzt erneut kandidiert, war beim Familientag ein gern gesehener Gast.

Veranstalter des zweitägigen Huckarder Bürgerfestes zum Auftakt der Bürgerwoche mit historischem Abend, Konzerten, Comedy und Friedensgebet ist der Verein „huckarde für huckarde e.v.“ mit Unterstützung des Stadtbezirksmarketings. 

"Na klar, SPD"

Der Huckarder Ausnahmekünstler Peter Strege malte und schrieb auf einem großflächigen Plakatständer am Bärenbruch an der Ausfahrt zur OWIIIa, welcher Partei er am 24. September beim Bundestagswahlkampf seine Stimme geben wird: "Na klar, SPD".

Applaus bekam er dabei von etlichen Zuschauern – wenn auch am Anfang nicht von allen: sein jüngster Fan, gerade neun Jahre alt, bemängelte, dass dem gezeichneten Kopf neben dem Porträt des Bundestagsabgeordneten und -kandidaten Marco Bülow auf dem Plakat etwas Entscheidendes fehlen würde: Ein Ohr. Da griff Peter Strege schnell noch mal zum Pinsel und ergänzte seine Zeichnung. Die ist für alle Autofahrer, die diese Route nehmen, nun weithin sichtbar.

Denn ohne Ohr kein Gehör und das brauchen wir besonders am Donnerstag, 24. August, auf dem Reinoldikirchplatz in der Dortmunder City. An diesem Tag steht Marco Bülow zu seinem Wahlkampfthema „Sozialwende jetzt!“ Rede und Antwort. Mit dabei wird dann auch die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan sein.