Ehrennadeln für 22 SPD-Jubilare im Stadtbezirk Huckarde

Auf den Tischen stehen rote Blumen auf roten Servietten, in zwei großen Töpfen köchelt Gemüsesuppe. Mitglieder aus vier Ortsvereinen des Stadtbezirkes Huckarde sind zur Jubilarfeier ins Karl-Exius-Haus gekommen, um  Ehrennadeln für langjährige Treue zur Partei in Empfang zu nehmen.

Die Festrede hält der Stadtbezirksvorsitzende Manfred Stankewitz. Er spricht über die 150-jährige SPD-Geschichte, die Zukunft,  langjährige Traditionen und das, was heute, wie damals gilt: Von den „Jahren des Kampfes und des Ringens um mehr Gerechtigkeit, mehr Freiheit, mehr Teilhabe am politischen und gesellschaftlichen Geschehen in unserem Land sowie des Einsatzes, unsere Gesellschaft nach sozialdemokratischen Maßstäben und Zielen zu gestalten.“ Die Ortsvereine sind laut Stankewitz, dabei die eigentliche Herzkammer der SPD: „Hier, vor Ort, wo man die Anliegen der Menschen kennt, wo man sich konkret kümmert“ und Zukunft auch weiterhin gestalte.

Bevor die Jubilare geehrt wurden gab Ruhrpott-Diva Franziska Mense-Moritz als Reha-Patientin „Die Bandscheibe“, als  BVB-Fan „Lollo von der Südtribühne“ und scharfzüngige Kellnerin Lotti den Ton an. Das Publikum bedankte sich für die gelungene kabarettistische Einlage mit viel Applaus.

22 Genossinnen und Genossen erhielten diesmal Ehrennadeln. Am längsten hält die 94-jährige Annemarie Engfer aus dem Ortsverein Mailoh-Deusen der SPD die Treue. Sie trat vor 70 Jahren am 1. Januar 1948 in die Partei ein und erinnert sich noch gut an die Anfänge der Partei nach dem 2. Weltkrieg in Dortmund. Geehrt wurden aus diesem Ortsverein zudem für 50-jährige Mitgliedschaft: Hans-Jürgen Bieniek, Karin Rohde und Helmut Trostheim ebenso wie Jürgen Plaas und Marianne Stübs (40 Jahre).

Der Ortsverein Rahmer Wald ehrte Dieter Eichmann (50 Jahre); Anke Vamey, Horst Rosmanneck, Oliver Gernhardt und Karin Tiemann (40 Jahre); Ingrid Heiliger, Anita Fuhrmann, Jürgen Danowski und Claudia Friedrich (25 Jahre).

Ehrennadeln im Ortsverein Kirchlinde erhielten: Karl-Heinz Neubauer und Andreas Struppek (40 Jahre), Eckhard Knaebe (25 Jahre).

Detlef Steiniger (40 Jahre), Peter Fischer, Mark Breiter und Harald Krauskopf jun.(25 Jahre) bekamen ihre Urkunden für ihre Treue zum Ortsverein Huckarde-Ost.

 

49. Politische Woche 2018


 150 Jahre Zukunft

 In diesem Jahr feiert die SPD in Dortmund ihr 150jähriges Bestehen. 

„Wir wollen uns in der 49. Politischen Woche mit zentralen Zukunftsthemen beschäftigen und werden in vier Veranstaltungen gemeinsam mit kompetenten Gesprächspartnerinnen und –partnern die Themen „Schul– und Bildungspolitik“ und „Digitalisierung der Arbeitswelt“ aufgreifen.

Wir wollen uns aber auch in einer Veranstaltung mit der Pflegeplanung beschäftigen und uns den Menschen zuwenden, die auf Hilfe und Pflege angewiesen sind.

Die Europawahl steht im nächsten Jahr an. In der Abschlussveranstaltung der diesjährigen Politischen Woche wollen wir den Blick auf diese wichtige Wahl lenken“, so der Stadtbezirksvorsitzende Manfred Stankewitz.

Die Veranstaltungen in der Politischen Woche sind im Einzelnen:

 

Wie sind die Schulen für die Zukunft aufgestellt?

Dienstag, den 20.11.2018

ab 19.00 Uhr 

in der Jungferntal-Grundschule

Jungferntalstr. 60-64

 

Vor einiger Zeit haben Vertreterinnen und Vertreter der Schulen im Stadtbezirk ihre Wünsche für das Programm „Gute Schule 2020“ geäußert. Wie sieht es mit der Abarbeitung dieser Wunschliste aus? Wie steht es unter dem Stichwort „Digitalisierung“ mit der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Arbeitswelt? Diese und andere Fragen wollen wir diskutieren.

 Gesprächsteilnehmer:

 

Alisa Löffler  Sprecherin der SPD im Schulausschuss der Stadt Dortmund

Frank Müller  Mitglied des Landtagsausschusses für Schule und Bildung

Daniela Schneckenburger  Schuldezernentin der Stadt Dortmund                    

 

Moderation: Veith Lemmen Stellvertretender Landesvorsitzender der SPD

 

Pflege - ein Lebensalter

Mittwoch, den 21.11.2018

Ort: Awo–Begegnungsstätte Kichlinde

            Im Dorloh 75

Beginn: 19.00 Uhr 

Die kommunale Pflegeplanung der Stadt Dortmund soll auf neue Füße gestellt werden. Ab 2019 sollen die Planungen unter Berücksichtigung aller Wohn– und Pflegeformen sowie zielgruppenspezifischer Angebote bezirksorientiert aufgearbeitet werden. Wie das für den Stadtbezirk Huckarde aussehen kann, wollen wir diskutieren mit

Simone Becker         Stadt Dortmund—Fachdienst für Senioren

Catharina Niemand Stadt Dortmund—Fachdienst für Senioren

Sabine Oecking        Frauenzentrum Huckarde

Ralf Novy       Pflegedienst Ovital

Moderation:Susanne Meyer Ratsvertreterin der Stadt Dortmund

 

 

Digitalisierung—Arbeitswelt 4.0

 Freitag, 23.11.2018 

Ort:     Binarium—Deutsches Museum der Digitalen Kultur

            Hülshof 28 

Beginn: 19.00 Uhr 

Wir wollen in dieser Veranstaltung über die Umbrüche in der Arbeitswelt unter dem Stichwort Digitalisierung sprechen. Hierzu gehören innovative Entwicklungen in der Produktion und der Dienstleistungsarbeit sowie Herausforderungen an Bildung und Weiterbildung. Welche Anforderungen stellen sich in diesem Zusammenhang u.a. an die Politik?

Gesprächspartner: 

Christina Kampmann—Sprecherin der SPD im Landtagsausschuss für Digitalisierung und Innovation 

Dr. Klaus Kock—Sozialforschungsstelle

Lucia Falkenberg—Personalleitung eco—Verband der Internetwirtschaft e.V. und die DE-CIX Management GmbH

Dr. Ing. Sabine Hempen—Wilo

Moderation:Dimitrij Borysenko

 Vor der Veranstaltung besteht ab 18.00 Uhr die Möglichkeit, an einer Gruppenführung im Computermuseum teilzunehmen.

 

 

Festveranstaltung

Ort: Karl-Exius-Haus

Westhusener Str. 16

11.00 Uhr        Begrüßung

                       Manfred Stankewitz -

                        Stadtbezirksvorsitzender

                        SPD-Huckarde

11.10 Uhr       Kabarettistischer Auftakt

                        Franziska Mense-Moritz

11.50 Uhr       Festrede

12.20 Uhr        Jubilarehrung 


13.00 Uhr       Imbiss